Montag, 18 Dezember 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Mehr als zwei Milliarden US-Dollar für von Hurrikanen betroffene Staaten

Dominica UN0127114 UNICEF24. November 2017 - Die internationale Gemeinschaft hat über zwei Milliarden US-Dollar für die von starken Hurrikanen betroffenen Staaten in der Karibik mobilisiert.
Bei einem Treffen am Sitz der Vereinten Nationen einigten sich die Geber auf eine finanzielle Unterstützung von über 1,3 Milliarden US-Dollar und mehr als eine Milliarde US-Dollar Unterstützung in Form von Krediten.

„Ich denke, wir sind äußerst zufrieden mit den Ergebnissen der Konferenz", sagte Stephen O'Malley, der residierende UN-Koordinator und Beauftragter des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP) für Barbados und die Organisation der östlichen Karibikstaaten. „Wir haben dennoch einen langen Weg vor uns. Die betroffenen Länder befinden sich immer noch in einer schweren Zeit", so O'Malley weiter.

Die starken Wirbelstürme der Kategorie fünf, Irma und Maria, forderten im September in der Karibik zahlreiche Todesopfer und hinterließen schwere Verwüstungen.
In Roseau, der Hauptstadt von Dominica, sind die Straßen teilweise wieder geräumt, jedoch können nur drei Prozent des Landes derzeit mit Strom versorgt werden. Darüber hinaus wurde die Landwirtschaft in den betroffenen Ländern stark beeinträchtigt.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab September 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front