Donnerstag, 19 Oktober 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Vertrag zum Atomwaffenverbot wird unterzeichnet

2109 UNRICAm zweiten Tag der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York haben bereits mehrere Mitgliedstaaten den Vertrag zum Verbot von Atomwaffen unterzeichnet, auf welchen sich im Juli 122 von 193 Mitgliedsstaaten geeinigt hatten.

Generalsekretär António Guterres sprach bei der Eröffnung der Zeremonie von einem Meilenstein. „Der Vertrag zum Verbot nuklearer Waffen ist die Folge zunehmender Besorgnis über das Risiko, das durch den Fortbestand von Atomwaffen verursacht wird“, erklärte er.
Über 50 Mitglieder haben den Vertrag schon ratifiziert, somit tritt er in 90 Tagen in Kraft. Allerdings haben sich Staaten, die über nukleare Waffen verfügen, sowie die meisten ihrer Alliierten von diesem Vertrag distanziert. Die Vereinigten Staaten von Amerika, das Vereinigte Königreich und Frankreich haben in einer gemeinsamen Presseerklärung mitgeteilt, dass sie „nicht an den Verhandlungen des Abkommens teilgenommen haben und nicht beabsichtigen, den Vertrag zu unterzeichnen, noch zu ratifizieren oder jemals Teil des Abkommens zu werden.“

Hier klicken, um die Ansprache von Generalsekretär António Guterres zu schauen.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front