Montag, 21 August 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN Bericht: Mobile Breitband Versorgung von 4,3 Milliarden Menschen 2017

Nairobi Youth Club 545409 21. August 2017 – Laut einem Bericht der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) der Vereinten Nationen sollen bis Ende 2017 mobile Breitband-Abonnements 4,3 Milliarden Menschen weltweit erreichen. Neue Daten der ITU zeigen ebenfalls, dass 48 Prozent der Weltbevölkerung das Internet nutzt; bei der Altersgruppe der 15-24-Jährigen sind es sogar 71 Prozent. „Der Bericht Informations- und Kommunikationstechnik: Fakten und Zahlen 2017 der ITU demonstriert die großen Fortschritte, den Zugang zum Internet durch Breitbandnetzwerke weiter auszubauen“, sagte ITU-Generalsekretär Houlin Zhao. Besonders Jugendliche nutzen das Internet: In Industrieländern sind es 94 Prozent im Gegensatz zu 67 Prozent in Entwicklungsländern und nur 30 Prozent in den am wenigsten entwickelten Ländern. Während die Geschlechterungleichheit bei den Internetnutzern in den meisten Regionen seit 2013 sinkt, bleibt der Anteil an Männern, die das Internet nutzen, in zwei Dritteln der Länder weltweit weiterhin größer als der Anteil an Internet-nutzenden Frauen. Der Bericht deutet ebenfalls an, dass die Informations- und Kommunikationstechniken auch eine zunehmende Rolle in dem Bestreben der Ziele für nachhaltige Entwicklung spielen.