Montag, 18 Dezember 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UNHCR: Australien muss das Leiden in den ausgelagerten Flüchtlingslagern beenden

09 26 2014Australia Cambodia25. Juli 2017 – Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat dazu aufgerufen, die ausgelagerten Flüchtlingslager der australischen Regierung aufzulösen. Seit vier Jahren verharren dort nahezu 2000 Menschen in inakzeptablen Zuständen und erleiden physische sowie psychische Schäden.„Australiens Strategie in der Flüchtlingspolitik, die Flüchtlinge, die ohne gültiges Visum über das Meer kommen, nach Papua Neuguinea und Nauru auszulagern und ihnen Asyl in Australien zu verwehren, hat schon viel zu lange für massives Leiden gesorgt“, sagte Filippo Grandi, der Hohe Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen. Angesichts der schwierigen humanitären Situation, hat der UNHCR vergangenen November angeboten, Flüchtlinge von Australien in die Vereinigten Staaten umzusiedeln. Dies wurde zuvor in einem bilateralen Abkommen zwischen den beiden Ländern festgehalten. „Diese Vereinbarung wurde in dem Glauben getroffen, dass gefährdete Flüchtlinge mit engen familiären Bindungen nach Australien die Genehmigung erhalten, sich dort niederzulassen“, erklärte Grandi. Australien teilte dem UN-Flüchtlingswerk jedoch vor Kurzem mit, dass sie keine Flüchtlinge akzeptieren würden und das Flüchtlinge die Wahl hätten in Nauru oder Papua Neuguinea zu bleiben oder in die USA oder Kambodscha umgesiedelt zu werden. Grandi erinnerte die australische Regierung daran, dass diese Entscheidung „entgegen der fundamentalen Prinzipien der Familieneinheit und des Flüchtlingsschutzes sowie entgegen des allgemeinen Anstandes“ ist. „Es gibt keinen Zweifel“, so Grandi, „dass diese Menschen, die bereits seit vier Jahren unter härtesten Bedinungen leben, mit ihren Familien wiedervereint werden sollten. Dies wäre die vernünftige und menschliche Reaktion auf diese Situation.“

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab September 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front