Freitag, 18 August 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalsekretär „tief betroffen“ von Waldbränden in Portugal

Waldbrände19. Juni 2017 – Schockiert und erschüttert von den vielen Opfern der Waldbrände in der portugiesischen Region Pedrógão Grande hat UN-Generalsekretär António Guterres der portugiesischen Regierung und Bevölkerung seine Anteilnahme ausgedrückt.
In einem offiziellen Statement des Portugiesen hieß es, der Generalsekretär habe mit dem Präsidenten Portugals, Marcelo Rebelo de Sousa sowie Premierminister António Costa gesprochen und seine tiefe Trauer ausgedrückt.
Nachrichtenberichten zufolge haben die Brände in der bewaldeten Region 150 Kilometer nordöstlich von Lissabon bereits Dutzende Menschen verletzt und getötet. „Ich wünsche allen Verletzten eine schnelle Genesung. In dieser Zeit des Verlusts sind meine Gedanken und Gebete bei den Familien und Angehörigen der Opfer“, sagte Guterres.
Der Generalsekretär lobte außerdem den Einsatz der Regierung, Feuerwehrleute, Rettungskräfte und zivilgesellschaftlichen Organisationen im Kampf gegen das Feuer. „Die Vereinten Nationen stehen bereit, Portugal in jeder möglichen Art zu unterstützen.“