Montag, 11 Dezember 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

„Der gegenwärtige Zustand der Ozeane ist beunruhigend“

05 25 2016FishReef8. Juni 2017 - Die Leiterin der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), Irina Bokova, hat am Tag des Meeres einen Aufruf zum Schutz der Ozeane gestartet.

"Kein einziges Land ist in der Lage, die unzähligen Veränderungen zu messen, die im Ozean stattfinden. Von Fidschi bis nach Schweden, von Namibia bis zur Arktis: alle Regierungen und Partner sollen ihr Wissen teilen, um gemeinsame Aktionen zu starten“, sagte Bokova.

Um die Ziele der Agenda 2030 zu erreichen, seien die jetzigen Anstrengungen nicht ausreichend: „Das Erreichen des 14. Ziels für nachhaltige Entwicklung fordert neue wissenschaftlich fundierte Lösungen“, erklärte Bokova.

Cristiana Pașca Palmer, Exekutivsekretärin des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (CBD), sagte: „Der gegenwärtige Zustand der Ozeane ist beunruhigend. Die Populationen von Fischen, Korallen und anderen Lebewesen haben stark gelitten. Es gibt viel mehr Plastik in unseren Ozeanen. Alles verursacht durch menschliches Verhalten.“ Dabei ermöglichen die Ozeane das Fortbestehen der Menschheit.

„Wir können auf den Wellen des Wandels zu einem positiveren Ergebnis für die Ozeane und die Zukunft reiten“, appellierte Palmer an die internationale Gemeinschaft.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab September 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front