Samstag, 22 Juli 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Malediven: UN-Experten verurteilen die brutale Ermordung des Journalisten und Menschrechtsaktivisten Yameen Rasheed

12 29 2016Shaheed10. Mai 2017 – Menschenrechtsexperten der Vereinten Nationen haben die maledivischen Behörden aufgefordert, eine öffentliche Untersuchung im Mordfall Rasheed einzuleiten und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen.

Yameen Rasheed, ein Regierungskritiker, der über Korruption und Menschenrechtsverletzungen auf den Malediven berichtete, wurde am 23. April niedergestochen auf den Treppenstufen seines Hauses in der Hauptstadt Malé aufgefunden. Nach Angaben des Büros des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte (OHCHR) erhielt er mehrere Morddrohungen, welche die Polizei jedoch nicht dazu veranlassten, ihn zu beschützen. Die Ermordung Rasheeds ist die Letzte zahlreicher Attacken gegen Journalisten und Menschenrechtsaktivisten, die ihre Meinung frei äußerten. Meist blieben die Attacken für die Täter folgenlos.

„Wir verurteilen die Ermordung von Yameen Rasheed zutiefst und fordern die maledivische Regierung auf, aktiv zu werden und die Rechte der Menschen zu beschützen, damit sie ihre Meinung weiterhin frei äußern können“, sagten die Experten in einem Bericht, welcher vom OHCHR veröffentlicht wurde.

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab September 2017 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UN Card 2016 DE 250px front