Samstag, 18 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Schutz vor sexueller Ausbeutung und Missbrauch: UN-Generalsekretär kündigt besondere Maßnahmen an

SEA Presser 71651410. März 2017 – Die Vereinten Nationen sollten in keiner Weise mit den grausamen Verbrechen wie Vergewaltigung, sexuelle Gewalt, Ausbeutung oder Missbrauch assoziiert werden. Das hat UN-Generalsekretär Guterres gestern in einer Erklärung deutlich gemacht.

„Solche Grausamkeiten sollten niemals stattfinden. Mit Sicherheit sollte keine Person, die in irgendeiner Form im Dienst der UN steht, mit solchen schändlichen und grausamen Verbrechen in Verbindung stehen“, betonte Guterres. „Wir werden niemandem gestatten, diese Verbrechen hinter der Flagge der UN zu verstecken".

In seinem gestern veröffentlichten Bericht „Besondere Maßnahmen zum Schutz vor sexueller Ausbeutung und Missbrauch: Ein neuer Ansatz“ hebt der Generalsekretär die Notwendigkeit von Transparenz, Rechenschaftspflicht und Gerechtigkeit hervor. Um Missbrauch in Zukunft zu verhindern und um auf Fälle von Missbrauch durch UN-Personal zu reagieren, skizziert der Bericht eine neue, opferzentrierte Herangehensweise.

Der Bericht unterstreicht außerdem die Notwendigkeit einer Auseinandersetzung mit den UN-Mitgliedsstaaten und schlägt für 2017 ein Spitzentreffen zu sexueller Ausbeutung am Rande der 72. Sitzung der Generalversammlung vor

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front