Dienstag, 30 Mai 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Afghanistan: UN verurteilt Angriff auf Militärkrankenhaus in Kabul

02 17 unama hq 029. März 2017 – Die Mission der Vereinten Nationen in Afghanistan hat den gestrigen Terroranschlag auf ein Militärkrankenhaus verurteilt, für den der Islamische Staat die Verantwortung übernommen hat.

Als Ärzte verkleidete Angreifer hatten in einem Selbstmordattentat eine Autobombe am Eingang des Gebäudes gezündet, in der Folge wurde das Gebäude von bewaffneten Attentätern gestürmt. Mehr als 30 Menschen wurden getötet, Berichten zufolge ist die Anzahl der zivilen Opfer hoch.

„Dieser ungeheuerliche und moralisch verwerfliche Angriff hat besonders verwundbare Menschen anvisiert, während sie im Krankenhaus behandelt wurden und war auch gegen das medizinische Personal gerichtet, das sich um sie kümmert“, erklärte Pernille Kardel, stellvertretende Leiterin der Hilfsmission der Vereinten Nationen in Afghanistan (UNAMA), in einer Pressemitteilung.

UNAMA betonte, dass Angriffe auf Krankenhäuser eine Verletzung des humanitären Völkerrechts darstellen und forderte alle Konfliktparteien dazu auf, das gesamte medizinische Personal sowie Kliniken und Krankenhäuser zu schützen.