Mittwoch, 22 Oktober 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

Menschenrechtkommissarin unterstützt Untersuchung von Chemiewaffeneinsatz in Syrien

navipillayDie Hohe Kommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, hat die Entscheidung des UN-Generalsekretärs begrüßt, den möglichen Einsatz von Chemiewaffen in Syrien zu untersuchen. Das UN-Menschenrechtsbüro stehe bereit, um diese Mission der Vereinten Nationen zu unterstützen. Pillays Sprecher, Rupert Colville, sagte: “Wir hoffen, dass diese Berichte nicht korrekt sind, denn sonst hat dieser Konflikt einen neuen Tiefpunkt erreicht.“ Der Einsatz von Chemiewaffen sei eine abscheuliche Tat.  Sollten sich diese Berichte als wahr erweisen, müssten die Täter zur Verantwortung gezogen werden. Gleichzeitig forderte Colville den Schutz der Zivilisten in Syrien nicht zu vernachlässigen.

 

(UNRIC, 25.03.2013)

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner