Sonntag, 23 November 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

UN stehen eventuell neue Friedenseinsätze in Mali und Syrien bevor

535947-ladsousDie UN müssen sich auf mögliche zusätzliche Friedensmissionen vorbereiten. Das haben  die Leiter der UN-Abteilungen für Friedensmissionen und Unterstützung der Feldeinsätze gegenüber einem Prüfungsausschuss gefordert. Neben den aktuellen Einsätzen könne es zu zusätzlichen Operationen in Mali, Syrien oder am Horn von Afrika kommen. „Wir planen verstärkt für den Fall solcher Einsätze“, so Hervé Ladsous, Untergeneralsekretär für Friedensmissionen.

Die gesamte Sahelregion sei von der „extrem schwerwiegenden politischen, humanitären und sicherheitspolitischen Krise“ in Mali bedroht, unterstrich Lasous gegenüber dem Sonderausschuss für Friedenseinsätze. Dem Ausschuss gehören Vertreter von 124 Mitgliedsländern an, die bereits Truppen in UN-Einsätze entsendet haben. Ziel des Ausschusses ist es, alle Aspekte der Friedensmissionen zu prüfen. Mit Blick auf die vom Rat authorisierte Unterstützungsmission in Mali unter afrikanischer Führung (AFISMA) merkte Ladsous an: „Die UN rechnen damit, dass sie in den kommenden Monaten deutlich mehr Anstrengungen und Ressourcen in Mali und der Sahelzone investieren müssen.“

Während der Einsatz in Somalia Fortschritte mache, zeigte sich Ladsous um die Sicherheit des UN-Personals in Syrien besorgt. Die Untergeneralsekretärin für die Unterstützung der Feldeinsätze, Ameera Haq, stellte hingegen einen Bericht zur Vergütung der Truppen vor.  Dieser wird dem nächsten Ausschuss mit dem Schwerpunkt Budgetfragen vorgestellt werden. „Der Bericht ist eine gute Basis für die Mitgliedsstaaten, um zu überlegen, wie Friedenssicherung als globales öffentliches Gut vorangebracht werden kann“, so Haq.

 

(UNRIC, 20.2.2013)

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner