Samstag, 25 Oktober 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Ausschuss erstellt Liste mit syrischen Kriegsverbrechern

08-15-2012syriacommissionDer UN-Untersuchungsausschuss zu Syrien fordert in einem Bericht, dass die Verbrechen im Syrienkonflikt entschieden verfolgt werden. Der unabhängige Ausschuss hat deshalb angekündigt nächsten Monat eine Liste mit Personen zu veröffentlichen, die für Verbrechen verantwortlich sind. „Es ist notwendig, nun schnell zu handeln, um sicherzustellen, dass die Verbrechen gerichtlich verfolgt werden. Die Menschrechtssituation in Syrien hat sich weiter verschlechtert”, heißt es in dem Bericht.

Seit Juli 2012 sei der Konflikt eskaliert. Schätzungsweise 70 000 Menschen seien seit Beginn des Konfliktes getötet worden, die meisten davon Zivilisten. Der Ausschuss wurde vom UN-Menschenrechtsrat damit beauftragt, alle Menschenrechtsverletzungen in Syrien zu untersuchen (Foto: Der Ausschussvorsitzende Paulo Sergio Pinheiro und Ausschussmitglied Karen Koning AbuZayd). Dazu werden Informationen aus erster Hand gesammelt und Vorfälle auf allen Ebenen dokumentiert. In insgesamt 445 Interviews habe sich gezeigt, dass große Teile des Landes Schauplätze von „andauernden Kämpfen, brutalem Vorgehen und neuen militärischen Möglichkeiten auf allen Seiten“ seien.

Regierungs- und Oppositionstruppen werden in dem Bericht Mord, Folter und Geiselnahmen vorgeworfen. „Die Taten der oppositionellen Truppen haben aber nicht dasselbe Ausmaß wie die der Regierungsarmee“, führt der Bericht fort, die Soldaten Assads seien darüber hinaus unter anderem an Vergewaltigungen und der Zerstörung von Eigentum beteiligt gewesen. Entscheidend sei nach der Übergabe der Liste an die Hohe Kommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, dass die Täter zur Verantwortung gezogen werden, um der wachsendenden „Kultur der Straflosigkeit“ entgegenzutreten.

 

(UNRIC, 19.2.2013)

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner