Samstag, 01 November 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

Mali: UNESCO fordert Schutz und Wiederaufbau von Kulturerbe

malimosqueIrina Bokova, Generaldirektorin der UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur), hat bei einem gemeinsamen Besuch mit dem französischen Präsidenten Francois Hollande in Mali die Notwendigkeit unterstrichen, die lokalen Behörden beim Wiederaufbau und Schutz von Malis Kulturerbe zu unterstützen.

Das Land ist seit Anfang 2012 von Konflikten zwischen Regierungstruppen und islamistischen Rebellen geprägt. Nachdem in der nordmalischen Stadt Timbuktu unter anderem eine Bibliothek mit tausenden historischen Manuskripten in Brand gesetzt worden war, unterstrich Bokova: „Wir müssen jetzt schnell handeln, um das außergewöhnliche Kulturerbe dieses Landes zu schützen und wiederaufzubauen.“ Das sei unerlässlich für die nationale Einheit Malis und die Versöhnung der Menschen im Land.

Bokova initiierte bei ihrem Besuch ein UNESCO-Programm, das diese Aufgaben übernehmen soll und betonte, dass das Kulturerbe eine „Quelle der Stärke und des Selbstvertrauens für die Menschen in Mali“ sei, insbesondere während des beginnenden Friedensprozesses.

(UNRIC, 4.2.2013)

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner