Freitag, 29 August 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

UN muss Lebensmittelhilfe für Syrien kürzen

John Ging, OCHA Wegen fehlender Gelder muss die UN die Lebensmittelhilfen für Hunderttausende Syrer möglicherweise weiter kürzen. In den vergangenen Monaten sei der Nährwert der Essensrationen für die Menschen in dem Bürgerkriegsland bereits um mehr als die Hälfte reduziert worden, sagte John Ging vom UNO-Büro zur Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA) in New York. Ohne neue Zusagen bei einer internationalen Geberkonferenz morgen in Kuwait seien weitere Kürzungen „wahrscheinlich". Rund vier Millionen Menschen sind auf Nothilfe der UNO angewiesen, viele erhalten tägliche Essensrationen. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat die internationale Gemeinschaft aufgerufen, bei der Geberkonferenz in Kuwait mehr als 1,1 Milliarden Euro bereitzustellen. Davon werden den Angaben zufolge 500 Millionen Dollar für die Nothilfe in Syrien und der Rest für die mehr als 650.000 Flüchtlinge in Nachbarländern benötigt.

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner
Banner