Mittwoch, 17 Dezember 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Bericht zu willkürlichen Tötungen im Osten Kongos

kongo2Einem UN-Bericht zufolge haben Rebellen im Osten der Demokratischen Republik Kongo in den letzten fünf Monaten willkürlich Zivilisten getötet. Mindestens 264 Menschen, darunter 83 Kinder, seien den Rebellen auf grausame Weise zum Opfer gefallen, so die UN-Ermittler.

Die meisten Getöteten seien entweder mit Macheten zerhackt oder in ihren Wohnhäusern lebendig verbrannt worden. Die Angriffe hätten sich im Gebiet um die Stadt Masisi in der nordöstlichen Provinz Nord-Kivu ereignet, so die Angaben des Gemeinsamen UN-Menschenrechtsbüros (UNJHRO). Die Ermittler feststellten seien „hauptsächlich Kinder und Ältere getötet worden, die nicht fliehen konnten.“ Für ihren Bericht hatten die Ermittler mehr als 160 Opfer und Zeugen interviewt.

Den Bericht finden Sie unter diesem Link.

(UNRIC, 15. November 2012)

 

 

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner