Freitag, 31 Juli 2015
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO - SCHLAGZEILEN

UN headlines banner

Verlängertes Mandat für ​UN-Mission in Zypern

Zypern, UN, UNFICYPDer Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat das Mandat der Friedenstruppe der Vereinten Nationen in Zypern (UNFICYP) für weitere sechs Monate verlängert.​ ​

UNFICYP wurde 1964 eingeführt, um weitere Kämpfe zwischen den griechischen und türkischen Konfliktparteien auf der Insel zu verhindern. Sie ist eine der UN-Friedensmissionen mit de​r​ bislang längsten Einsatzdauer.

Die Ratsmitglieder begrüßten außerdem die Wiederaufnahme der Verhandlungen zwischen den griechisch-zyprischen und türkisch-zyprischen Politikern, die bald zu einer umfassenden Einigung führen könnten.

Gewaltsame Angriffe auf flüchtende Zivilisten im Irak

Irak, ISIL, FlüchtlingeImmer mehr Menschen im Irak erfahren tödliche Gewalt bei dem Versuch​, ​aus vom​ Islamischen Staat (ISIL) kontrollierten Gebieten zu fliehen.

Unter den Opfern befinden sich auch Familien mit Kindern und ältere Menschen.
Bei der Flucht durch gefährliches Berggebiet riskieren sie ihr Leben.

„Uns liegen Berichte vor, nach denen vor allem Flüchtlinge auf dem Weg zu den Städten Tikrit und Kirkuk durch das Hamrin-Gebirge im Nordosten des Iraks von den gewaltsamen Angriffen betroffen sind," sagte Ravina Shamdasani, Sprecherin des Hohen Kommissars der Vereinten Nationen für Menschenrechte (OHCHR).

ISIL bekämpfe gezielt und auf grausame Weise Menschen, die nicht seiner Ideologie und Regeln folgten.
Ein direkter Angriff auf Zivilisten bedeutet immer eine schwere Missachtung des internationalen humanitären Rechts.

UN begrüßt Post-2015-Aktionsplan

Aktionsplan, UNDie Generalversammlung der Vereinten Nationen hat der neuen Aktions-Agenda zugestimmt, mit der nachhaltige Entwicklung finanziert werden soll.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon bezeichnete dies als einen wichtigen Schritt, der die Welt „auf den Weg hin zu einer gerechteren, nachhaltigeren und wohlhabenderen Zukunft für diese und künftige Generationen" bringe.
Damit werde eine neue Ära der Kooperation und globalen Partnerschaft eröffnet.

Die sogenannte "Addis Abeba Aktionsagenda" beinhaltet eine Reihe von Maßnahmen, mit deren Hilfe globale Finanzpraktiken reformiert und ökonomische, soziale und umweltpolitische Herausforderungen angegangen werden sollen.

Finanzielle Krise der UN im Nahen Osten

Schuljahr, finanzielle Krise, Naher OstenEine schwere finanzielle Krise könnte dazu führen, dass das Schuljahr für eine Vielzahl palestinensischer Flüchtlinge im Nahen Osten erst verzögert beginnen kann.

Die beratende Kommission des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästinaflüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) ist deswegen zu einer Notfallsitzung in Jordanien zusammen gekommen.

Ein finanzielles Defizit von rund 100 Millionen Dollar muss noch vor Beginn des kommenden Schuljahres vollständig ausgeglichen werden, damit der Unterricht für etwa eine halbe Million Kinder in rund 700 Schulen rechtzeitig starten kann.

Bis Ende 2015 stehen noch genügend Mittel bereit, um essentielle Dienste, wie medizinische Versorgung, Kinderimpfungen und auch einige Notfallprogramme zu gewährleisten.
Die Gelder reichen allerdings nicht aus, um ab September den dauerhaften Schulbesuch garantieren zu können.

Seite 1 von 212

Start
Zurück
1

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: unbonn-information@one.un.org

Banner
Banner