Mittwoch, 24 August 2016
UNRIC logo - Deutsch
                

UNO in Bonn

 

KONTAKT:HausCarstanjen.jpg

Zur Arbeit der UNO im allgemeinen, Presseanfragen, Arbeitsmöglichkeiten, Vorträgen/Besuchergruppen und Informationsmaterial kontaktieren Sie bitte:

Regionales Informationszentrum der Vereinten Nationen für Westeuropa (UNRIC)
Verbindungsbüro in Deutschland

UN Campus 
Platz der Vereinten Nationen 1
53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 : Arne Molfenter (Leiter des Büros)
Fax: +49 (0)228/ 815-2777

Allgemeine Anfragen: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Zur Anzeige muss Javascript aktiviert sein.
Presse/Medien: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Zur Anzeige muss Javascript aktiviert sein.


Für Informationen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen kontaktieren Sie bitte:

Gemeinsame Informationsstelle der Vereinten Nationen in Bonn
UN Campus
Platz der Vereinten Nationen 1
53113 Bonn

Ansprechpartnerin: Alice Fišer

Tel.: +49 228 815-2776
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Die 18 Organisationen der Vereinten Nationen in Bonn:

UNCCD
UNEP/ CMS
UNEP/ AEWA
UNEP/ ASCOBANS
UNEP/ EUROBATS
UNESCO-UNEVOC
UNFCCC
UN/ ISDR
UNOOSA/ UN-SPIDER
UNRIC

UNSSC KNOWLEDGE CENTRE FOR SUSTAINABLE DEVELOPMENT
UNU-EHS
UNU-IHDP
UNU-ViE
UNU-ISP
UNV
UNW-DPC
UNWTO Consulting Unit
WHO-ECEH

Partner: IPBES

Zeittafel – Die Vereinten Nationen in Bonn

Broschüre UNO in Bonn – für nachhaltige Entwicklung weltweit (PDF) 

UNSSC Haus Carstanjen

Martin-Luther-King-Straße 8, Bonn 53175, Germany

Office: +49 (0)228 8152650

UNO in Bonn - für nachhaltige Entwicklung weltweit

unoinbonnG.gifFür die 18 Organisationen, Programme und Büros der Vereinten Nationen in Bonn sind zur Zeit fast 1.000 Mitarbeiter tätig. Diese Organisationen arbeiten in vielen verschiedenen Bereichen, doch sind alle miteinander verbunden durch den Beitrag, den sie für die nachhaltige Entwicklung leisten.

 Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die den gegenwärtigen Bedarf deckt, ohne die Fähigkeit künftiger Generationen zu gefährden, deren eigene Bedürfnisse zu befriedigen. Dies hängt davon ab, wie gut es uns gelingt, soziale, kulturelle, wirtschaftliche und ökologische Ziele bei Entscheidungen untereinander auszugleichen. Die Bekämpfung der Armut ist eine der  wichtigsten Prioritäten, um nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Wirtschaftliches Wachstum ist zwar für die Verringerung der Armut entscheidend, aber es muss ebenso ökologische Nachhaltigkeit, soziale Entwicklung und eine Vielfalt der Kulturen umfassen.

Die internationale Gemeinschaft hat erkannt, dass Entwicklung nur dann nachhaltig sein kann, wenn alle natürlichen Ressourcen unseres Planeten – Wasser, Land, biologische Vielfalt, Energiequellen, die Atmosphäre und das Klimasystem – so genutzt werden, dass die Generationen von heute und morgen gleichermaßen gute Lebens- und Entfaltungsmöglichkeiten haben. Um eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen, müssen sich alle Interessenvertreter einer Gesellschaft aktiv beteiligen und Verantwortung übernehmen. Die Organisationen der Vereinten Nationen in Bonn unterstützen die gezielten Bemühungen der Regierungen für eine nachhaltige Zukunft in den Bereichen Klimawandel, Wüstenbildung, Katastrophenvorsorge, Bildung, Gesundheit, menschliche Sicherheit, Artenschutz – und zwar durch verschiedene Mittel, darunter Freiwilligendienst.

Bereits seit 1951 haben Organisationen der Vereinten Nationen ihren Sitz in Bonn. Allerdings ist die Zahl und Vielfalt der Organisationen erst seit 1996 rasch angestiegen.

Die Bundesregierung schreibt der Anwesenheit der Vereinten Nationen große Bedeutung zu. Sie hat Schritte unternommen, einen „Campus der Vereinten Nationen” zu schaffen, um so die Arbeit der Organisationen in Bonn zu unterstützen. Das Fundament des Campus bilden die Wahrzeichen der ehemaligen Parlamentsgebäude der Bundesrepublik Deutschland: das „Alte Hochhaus” und der „Lange Eugen”. Hinzu kommt ein internationales Kongresszentrum in unmittelbarer Nachbarschaft. Seit der offiziellen Eröffnung des UN Campus am 11. Juli 2006 durch den damaligen UNO-Generalsekretär Kofi Annan und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sind 17 Organisationen in den „Langen Eugen” gezogen. Das Klimasekretariat, das momentan seinen Sitz noch in den bisherigen Büros im Haus Carstanjen hat, wird 2013 in das „Alte Hochhaus“ einziehen.

Die fortschreitende Verankerung der Vereinten Nationen in Bonn ist ein sichtbares Symbol für internationale Kooperation und wird die weitere Zusammenarbeit fördern. 

 

 

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: [email protected]

UN Card 2016 DE 250px front