Samstag, 21 Oktober 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

Internationale Strategie zur Katastrophenvorsorge der Vereinten Nationen (UN/ ISDR) - Büro Bonn

alt

UN/ISDR 

UN Campus
Hermann-Ehlers-Str. 10
53113 Bonn, Germany
Tel.: +49 (0)228 815-0306
Fax: +49 (0)228 815-0399
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.unisdr.org/


Die Internationale Strategie zur Katastrophenvorsorge (ISDR) fördert die Stärkung der Widerstandskraft von Gemeinschaften gegenüber Katastrophen, indem das Bewusstsein für Katastrophenvorsorge als integrative Komponente von nachhaltiger Entwicklung gesteigert wird. Ziel ist es, Schäden und Verluste aufgrund von Naturgefahren und damit verbundene technologische und Umweltkatastrophen zu reduzieren.

altUm diese Aufgabe zu erfüllen, stimmten 168 Nationen während der Weltkonferenz für Katastrophenvorsorge (WCDR) in Japan 2005, einem Rahmenabkommen zu (Hyogo Framework for Action). Es hebt Frühwarnung als eines der wichtigsten Elemente der Katastrophenvorsorge hervor.

Die Kenntnis über Naturgefahren vor Ort und das damit verbundene Risiko ist entscheidend, um sich auf eine mögliche Katastrophe vorbereiten zu können. Es hat geholfen, die Bevölkerung auf der Insel Simeulue, die zur Provinz Aceh in Indonesien gehört, im Jahre 2004 vor den verheerenden Auswirkungen des Tsunami zu bewahren. Der Tsunami forderte nur sieben Opfer unter den 83.000 Inselbewohnern. Die Kombination aus Technologie und lokalem, traditionellem Wissen ist ein bedeutender Schritt hin zur effizienten Informationsverbreitung.

Das Bonner ISDR Büro nahm 2004 mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes seine Arbeit auf und. Es gehört zum in Genf ansässigen ISDR-Sekretariat unf ördert die  die systematische Integration von Frühwarnung in internationale Politikprozesse, insbesondere in Bezug auf Katastrophenvorsorge und Klimawandel. Durch Förderung von Netzwerken und  Partnerschaften regt PPEW außerdem einen breiten Dialog und Innovationen im Bereich Frühwarnung und Katastrophenvorsorge an.

Das Bonner Büro dient als Sekretariat für das Internationale Frühwarnprogramm (IEWP), das zur WCDR (2005) offiziell gestartet wurde. Das IEWP ist ein Teil des ISDR-Systems. Das Programm hilft, durch die Einführung effizienter Frühwarnsysteme die Auswirkungen von Naturkatastrophen zu reduzieren.

alt

Stand: November 2012

 

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front