Mittwoch, 22 November 2017
UNRIC logo - Deutsch
                

UN-Generalversammlung beginnt am 15. September 2015

BONN, 14. September (UNRIC) – Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beginnt ihre 70. Tagung am 15. September 2015 am UN-Hauptsitz in New York.
Der Tagungseröffnung folgt, in der zweiten Woche, der Gipfel der Vereinten Nationen zur Annahme der Post-2015 Entwicklungsagenda – eine hochrangige Plenartagung, die von Freitag, den 25. bis Sonntag, den 27. September 2015, stattfindet. Von den Staatsoberhäuptern wird erwartet, eine neue Reihe an nachhaltigen Maßnahmen anzunehmen, die auf dem Erfolg der Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs) und den daraus gezogenen Lehren aufbauen. Die MDGs sollen Ende 2015 abgeschlossen werden.


Bei der jährlichen Generaldebatte der Generalversammlung, die am Montag, den 28. September eröffnet wird und bis Montag, den 5. Oktober dauert, werden Staats- und Regierungschefs sowie andere hochrangige nationale Vertreter ihre Standpunkte zu den vordringlichsten globalen Themen präsentieren.


Präsident der 70. Tagung ist der Däne Mogens Lykketoft, der zuvor 11 Jahre Kabinettminister und von 2000 bis 2001 dänischer Aussenminister war.
Lykketoft wurde am 9. Januar 1946 in Kopenhagen geboren und wird während der 70. Tagung der Generalversammlung seinen 70. Geburtstag feiern – ein Fakt, den er während seiner Antrittsrede nach seiner Wahl im Juni dieses Jahres betonte.


In seiner Rede erinnerte sich Lykketoft an seine erste Begegnung mit den Vereinten Nationen in den Büros der UN-Gesellschaft in Kopenhagen: „Damals hoffte ich, dass darin die Rahmenbedingungen liegen, in denen Rationalität und Humanität vorherrschen; das würde Abrüstungsabkommen möglich machen; das könnte die Großmächte dazu bringen, für eine bessere Zukunft für die gesamte Menschheit zusammenzuarbeiten; das könnte Völkern bei der Erreichung von Selbstverwaltung und Unabhängigkeit helfen und, ohne Rassenvorurteile, die Rechte von Minderheiten, schwachen und marginalisierten Gruppen, einschließlich Frauen, Kindern, Vertriebenen, Menschen mit Behinderungen und indigenen Völkern helfen. Heute sind diese Hoffnung und diese Ziele aktuell wie eh und je.“


Das Thema seiner Amtsperiode als Generalversammlungs-Präsident ist „Die Vereinten Nationen mit 70 – eine erneute Verpflichtung zum Handeln“.
Lykketofts oberste Priorität ist es, zu gewährleisten, dass dieser Gipfel für die Staatsoberhäupter eine Gelegenheit sein wird, sich für das Erreichen der neuen nachhaltigen Entwicklungsziele in einer erneuten Verpflichtung zum Handeln die Hände zu geben. Seine anderen Prioritäten konzentrieren sich auf Frieden und Sicherheit und die Menschenrechte.


“Es ist eine traurige aber unvermeidbare Feststellung, dass die Welt heute unter bewaffneten Konflikten, Terrorismus, gewalttätigem Extremismus und Radikalismus, nuklearer Aufrüstung, sowie wachsenden Gefahren an weiteren Spannungen unter den Großmächten leidet... Es scheint offensichtlich, dass nur eine Welt, die Respekt vor den grundlegendsten Menschenrechten zeigt, hinreichend ausgewogen, wie auch sozial und wirtschaftliche nachhaltig sein kann,“ sagte Lykketoft.


Der Präsident beabsichtigt, hochrangige Veranstaltungen im April, Mai und Juni zu folgenden Themen zu organisieren: erstens, wie können die neuen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung und Verpflichtungen erreicht werden; zweitens, die Rolle und Kohärenz der Vereinten Nationen in Frieden und Sicherheit, einschließlich der Schaffung von Synergien bei der Weiterverfolgung der Überprüfungen von Friedensoperationen, Friedenskonsolidierung und bei den Frauen und Frieden und Sicherheit; und drittens, die Umsetzung der Menschenrechte, Führungsstrukturen, Rechtsstaatlichkeit und Gleichstellungsaspekte in der Arbeit der Vereinten Nationen.


Darüber hinaus findet am Freitag, dem 23. Oktober eine Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag des Inkrafttretens der Charta der Vereinten Nationen, statt.
Die 70. Tagung der Generalversammlung umfasst des weiteren zwei Sondertagungen – eine zum globalen Drogenproblem und die andere zu HIV/Aids, sowie eine 10-Jahres-Rückschau zum Fortschritt bei der Umsetzung der Ergebnisse des Weltgipfels über die Informationsgesellschaft.

* *** *

Für Aktualisierungen und weitere Informationen besuchen Sie die Website der Generalversammlung: http://www.un.org/en/ga/


Für weitere Informationen über die Arbeit der Vereinten Nationen in Deutsch besuchen Sie http://www.uno.de


Medienkontakt: Arne Molfenter, Leiter UNRIC-Verbindungsbüro in DeutschlandTel.: 0228 815-2773, email: molfenter (at) un.org

Praktikant/-in für Bonner UNRIC-Büro gesucht

UNRIC bietet im Bonner Büro ein 8- bis 12-wöchiges Praktikum ab März 2018 an.
Bewerber/-innen sollten sich noch im Studium befinden, oder vor kurzem ihr Studium beendet haben und erste Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder im Journalismus besitzen.
Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse sind Voraussetzung. Das Praktikum ist unbezahlt.
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an:
[email protected]

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777

UN Card 2016 DE 250px front