Mittwoch, 17 Dezember 2014
UNRIC logo - Deutsch
                

Erklärung des UN-Generalsekretärs Ban Ki-moon zum Internationalen Tag der Toleranz (16. November 2012)

Die Förderung von Toleranz und Verständnis ist für das 21. Jahrhundert von fundamentaler Bedeutung. In einer Welt fortschreitender Globalisierung – in der die Gesellschaften immer vielfältiger werden – ist Toleranz für das Zusammenleben der Menschen essentiell.

Dennoch wird Toleranz auf die Probe gestellt. Angesichts wirtschaftlichen und sozialen Drucks nutzen manche Menschen die Ängste anderer Menschen aus, um Unterschiede hervorzuheben und so den Hass auf Minderheiten, Immigranten und Benachteiligte zu schüren. Um diesem Anstieg an Ignoranz, Extremismus und auf Hass basierender Politik entgegenzuwirken, muss sich die gemäßigte Mehrheit für gemeinsame Werte und gegen jede Form von Diskriminierung aussprechen.

Unser Ziel muss mehr sein als eine friedliche Koexistenz. Echte Toleranz braucht einen freien Fluss von Ideen, hochwertige Bildung für alle, Respekt vor den Menschenrechten und interkulturelles Verständnis. Lassen Sie uns aus der Allgemeinen Erklärung zur kulturellen Vielfalt der UNESCO Kraft und Führungsstärke schöpfen, um diese Ziele voranzubringen.

Toleranz ist sowohl Bedingung für Frieden, als auch Antrieb für Kreativität und Innovation. In unserer zusammenwachsenden Welt ist Toleranz der Weg, um die Eintracht zu schaffen, die wir benötigen, um den künftigen Herausforderungen zu begegnen und eine bessere Zukunft zu sichern.

(UNRIC, 14. November 2012)

Kontakt

UNRIC Verbindungsbüro in Deutschland, Bonn
Tel.: +49 (0)228 / 815-2773 / 2774
Fax: +49 (0)228 / 815-2777


Für Informationen und Presseanfragen zu den in Bonn ansässigen UNO-Organisationen:
Informationsstelle der Vereinten Nation in Bonn

Tel.: +49-228-815-2776
Email: info@unbonn.org

Banner
Banner